Share this post on:

Coffee-Stop auf dem Wilkeplatz – Eine-Welt-Gruppe bietet ihre Produkte und Kaffee an

Wenn es nach den Vorstellungen der Belecker Eine-Welt-Gruppe geht, dann möchten sie an jedem Mittwoch, dem Markttag auf dem Wilkeplatz, fair gehandelte Produkte aus ihrem Sortiment anbieten. Nur die kleine Gruppe um Susanne Heppe kann dieses Vorhaben nicht allein jeden Mittwoch stemmen. So haben sie vor einigen Wochen weitere Gruppen der Kirchengemeinde angesprochen, die sich beim Coffee-Stop mit einbinden mögen. Etwas besonderes hat der kleine Stand: hier kann jeder Marktbesucher gegen eine kleine Spende eine Tasse frisch gebrühten fairen Kaffee oder Tee geniessen. Die ursprüngliche Idee stammt vom Missionswerk Misereor und der Erlös kommt Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika zu Gute. Mit dem Erlös bauen sie Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser. Bei dieser Gelegenheit kommen die Besucher und Marktbeschicker gerne ins Gespräch.

Die katholische Kirchengemeinde ist seit 2013 Faire Gemeinde und alle Gruppierungen führen verschiedenste Aktionen durch. So plant die Steuerungsgruppe für das nächste Jahr einige Schwerpunktthemen. Im Mittelpunkt stehen immer wieder Aktionen, Angebote um faires Verhalten. Erst im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde in der Heilig-Kreuz-Kirche viele hundert Papier-Friedenstauben über den Altar aufgehängt. Ein imposantes Bild, zumal die weißen Tauben farbig angestrahlt wurden.

Foto und Text: Michael Sprenger

22.07.21, sh

Share this post on: